Home Über uns Welpenaufzucht Unsere Collies Helfende Hunde Welpen Galerie Facebook Unvergessen Links Impressum
Besucher : 28460

Wir über uns


In Altach, einer Gemeinde mitten im Rheintal in Vorarlberg, ist unser Zuhause und damit die Heimat der Nibelungen-Aristos. Wir, das sind Maximilian, mein Mann, Isabella, unsere Tochter, Marc, unser Sohn und ich, Karin.
Bild_über_uns

Unsere Collies sind ein Teil unserer Familie und leben somit mit und bei uns im Haus. Ob unsere Mädels aufgrund des Alters aus „der Zucht“ ausscheiden, oder ein Collie aus irgendwelchen Gründen auch immer nicht „in die Zucht“ geht, spielt eine untergeordnete Rolle, sie bleiben bei uns.

„Auf den Hund gekommen“ sind wir im Jahr 1986 mit unserer Tapsi, einer kleinen Mischlingshündin mit viel Charme.

Für unsere Tochter Isabella kam dann im November 1999 Pilla of golden wood – Ika, wie sie von Isabella dann genannt wurde, eine 11 Wochen alte Golden Retriever Hündin zu uns. Durch sie hat unsere Rollstuhlprinzessin sehr viel gelernt, in der Arbeit mit ihr hatte sie Physio-, Logo- und Ergotherapie in einem. Der Trainer unserer Hundeschule besuchte uns zu Hause um mit den beiden einige lebenspraktische Dinge (Türe öffnen, Dinge aufheben,…) zu üben. Mit Ika besuchte Isabella dann die Hundeschule und mit viel eifrigem Training haben sie mit großem Erfolg die BGH A, 1 und 2 absolviert. Ich war mächtig stolz auf die zwei.

Zu der Zeit (also im Jahr 2004) wünschte sich unser Sohn sehnlichst einen eigenen Hund. So studierten wir Hundebücher und ließen uns beraten, welche Rasse denn am besten zu Marc und in unsere Familie passen würde. Ja, und so kamen wir zu Lara unserer ersten Colliehündin.

Lara war nun der dritte Hund in unserer Familie.
Am 25. Oktober 2004 kam Olivia im Alter von 6 Jahren aus Frankreich in unsere Familie. Ich war vom Wesen der beiden Collies begeistert - So begann das Züchten und wir durften am 14. Mai 2005 die ersten Nibelungen-Aristos auf dieser Welt willkommen heißen.

Aufgrund seines vornehmen und zurückhaltenden Wesens wird der Collie Langhaar auch als Aristokrat unter den Hütehunden bezeichnet. Da ich in Hohenems, dem Fundort des Nibelungenliedes, geboren bin, kam ich auf den Zuchtstättennamen "von den Nibelungen-Aristos".

Asmina die jüngste von den sechsen, haben wir für uns behalten. Und als wir zwei Jahre später Amelie, eine Wurfschwester von Asmina, zurückgekauft haben, war unser Colliequartett mit OLIVIA und LARA nun komplett, das von IKA, der Golden Retriever-Hündin ergänzt wird.

In Laras drittem Wurf im Mai 2009 gab es auch die vorwitzige tricolor-Hündin Guapa, sie hat sich Marc als ihren menschlichen Begleiter ausgesucht. Aus Asminas zweitem Wurf, ebenfalls im Mai 2009, war es Herkules für den ich vorerst keine passende Familie gefunden habe, so beschlossen wir: Ab sofort gehört zu den 5 Collie-Damen und der Golden-Hündin auch ein Collie-Rüde. Und es ist gut so!
Guapa brachte am 19. Oktober 2011 ihre ersten beiden Welpen zur Welt. Keep Cool, einen tricolor-Rüden, haben wir für uns ausgesucht, wir hofften mit ihm unsere Zucht weiter ausbauen zu können, leider mussten wir feststellen, dass er steril ist und so waren unsere Zuchtpläne mit ihm ausgeträumt, doch als Kuschel- und Herzenshund bleibt er natürlich bei uns.
Bei Amelies letztem Wurf, am 28. Juli 2012, haben wir uns entscheiden, dass die lustige Hündin Livia bei uns bleibt.
Im Mai 2014 haben wir uns Pina Merel black of Yven Collies eine temperamentvolle tricolor Hündin angelacht. Mit ihr konnten wir unsere Zucht weiter ausbauen. Auch mit Livia durften wir züchten und so haben wir aus ihrem ersten Wurf am 23. Februar 2017 Olea ein lustiges, aufgestelltes, freundliches Mädel bei und für uns behalten. Am 9. April 2020 schenkte Merel (wie wir Pina Merel rufen) acht gesunden Welpen das Leben – wir haben beschlossen, dass von diesen Welpis Quebec, die wir Becky nennen, uns begleiten soll.
Aus Livias letztem Wurf am 9. September 2020 wünschten wir uns noch ein letztes Mal ein Welpi, so hat sich dann Rubina in unser aller Herz geschlichen.

Leider mussten wir uns im Laufe der Jahre auch von einigen unserer treuen Begleiter verabschieden.
Im März 2004, mussten wir mit schwerem Herzen unsere Tapsi über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir durften sie 18 Jahre begleiten, in denen sie uns ihre Liebe und Treue geschenkt hat.
Am 24. April 2012 kam auch der Abschied von unserer Golden-Retriever-Hündin Ika im Alter von 13 Jahren.
Am 27. April 2013 haben wir um Olivia getrauert, sie durfte 14,5 Jahre alt werden und hat ihren Lebensabend behütet bei uns verbracht.
2018 im Mai, genauer gesagt am 9. Mai war wieder ein schwarzer Tag in unserem Leben. Mit knapp 15 Jahren mussten wir Lara loslassen.
Unsere Amelie durfte 15 Jahre alt werden – müde von ihren Wanderungen und ihrem Erlebten ist sie am 28. Mai 2020 in unseren Armen eingeschlafen.

UNVERGESSEN haben sie für immer einen Platz in unserem Herzen.